Programm

Die ESSENER TAGUNG gehört seit vielen Jahren zu den wichtigsten Veranstaltungen im Bereich Wasserwirtschaft in Deutschland. In etwa 70 Vorträgen in 17 Blöcken wird über neueste Forschungsergebnisse, politische und administrative Rahmenbedingungen und praktische Erfahrungen berichtet.

Hier finden Sie das Tagungsprogramm für
die 53. ESSENER TAGUNG.

Tagungsprogramm

Flyer Front cover image Wasser und Gesundheit


Foren

Das Forum Young Scientists gibt Ihnen einen Einblick in die aktuellen Forschungsergebnisse von Nachwuchswissenschaftlern/-innen.

Darüber hinaus lernen Sie im Technologieforum die Produkte, Dienstleistungen und innovativen Technologien der ausstellenden Unternehmen kennen.

Forum Young Scientists


Exkursionen

Exkursion A: Solarthermische Klärschlammtrocknungsanlage und Grosspumpwerk Bottrop

Am Standort Bottrop, auf einer Fläche von über 400.000 m², befindet sich die Kläranlage Bottrop (Ausbaugröße 1,34 Mio. EW), die zentrale Schlammentwässerung (Ausbaugröße 4 Mio. EW) und die zweistraßige Wirbelschichtverbrennung für Klärschlamm (Durchsatzleistung von 120.000 Tonnen/Jahr) der Emschergenossenschaft.

Aktuell wird im Entwässerungsprozess dem Klärschlamm, zur Steigerung des Heizwertes, Stein- und Braunkohle zugesetzt. Zur Verminderung der CO2-Emissionen und zur Schonung der fossilen Ressource wird der Klärschlamm zukünftig soweit getrocknet, dass dieser eigenständig brennt und auf die derzeitige Kohlekonditionierung verzichtet werden kann. Hierzu wird seit Anfang 2019 an der weltgrößten solarthermischen Trocknung (Gesamtfläche der Trocknungsanlage ca. 61.000 m²) gebaut. Die Fertigstellung ist für Ende 2020 geplant.

Bestandteil der Exkursion wird auch das neu in Betrieb genommene Großpumpwerk Bottrop am Abwasserkanal Emscher sein. 10 Kreiselpumpen mit einer Gesamtleistung von über 13.500 l/s und einer Förderhöhe von bis zu 32 m, angeordnet in zwei völlig unabhängigen Bauteilen, sorgen für eine zuverlässige Beschickung der Kläranlage und der Entwässerung der Region.


Exkursionen

Exkursion B: Fischliftsystem am Baldeneysee

Die Wiederherstellung der Durchgängigkeit von Fließgewässern ist eine zentrale Forderung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie. Was das mit dem Erhalt der Artenvielfalt und der Zukunft unserer ökologischen Ressourcen zu tun hat und wie die Durchgängigkeit der Ruhr am Wehr des Baldeneysees wiederhergestellt werden soll, das erklärt der Infopoint zum Fischliftsystem auf dem Stauwehr des Baldeneysees ebenso anschaulich wie interaktiv.

Welche Fischarten sind in der Ruhr zuhause? Warum müssen Fische wandern? Warum sehen Fischaufstiege unterschiedlich aus? Und wie funktioniert das eigentlich genau mit dem Fischliftsystem? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es im Infopoint Fischliftsystem am Baldeneysee.

Herzstück der Ausstellung ist das mehr als fünf Meter lange interaktive 3D-Geländemodell, das die untere Ruhr vom Hengsteysee bis zur Mündung in den Rhein darstellt – in Tag- und Nachtansicht und mit vielen weiteren grafischen Informationen.

Auf dem 3D-Geländemodell können zudem Videoclips zu den neun wichtigsten Stauwehren an der unteren Ruhr abgespielt werden, die die Geschichte, den Zweck und den aktuellen Stand der Durchgängigkeit des jeweiligen Wehres näher beleuchten.

Zu den weiteren Highlights des Infopoints gehört ein voll funktionsfähiges Modell des Fischliftsystems im Maßstab 1:10. Neben dem Infopoint wird auch die Baustelle des Fischliftsytems besichtigt, das im Frühsommer 2020 in Betrieb genommen werden soll.